Zum Umgang mit Träumen und Symbolen

Die Traum- und Symboltheorie der Tiefenpsychologie C.G.Jungs
Vortrag von Dieter Schnocks

20.00 – 21.30 Uhr, Online über Zoom

Unsere Träume scheinen oft unverständlich und unrealistisch. Und doch können sie Wegweiser sein, wenn man sie richtig versteht. Oft nehmen sie zu wesentlichen Lebens- und Schicksalsthemen Stellung.

Um Träume zu verstehen, ist es wichtig zu wissen, dass die Symbolsprache die Muttersprache der Träume ist. Nur über das Symbolverständnis können wir den Signalen unserer Träume näher kommen. Gerade die Traumtheorie und die Symboltheorie der Tiefenpsychologie C.G.Jungs sind eine gute Grundlage für den Umgang mit unseren Träumen.

Angaben zum Referenten:
Dieter Schnocks ist Gründungsvorsitzender der C.G.Jung Gesellschaft Köln, er war langjähriger Vorsitzender des C.G.Jung-Instituts Stuttgart, und er ist Koordinator der deutsch-sprachigen Jung-Gesellschaften. Publikationen: „Was unsere Träume sagen wollen“ (Herder), „Mit C.G.Jung sich Selbst verstehen“ (Kohlhammer)

Zur Durchführung:
Der Vortrag findet Online über Zoom statt. Mitglieder erhalten kurz vor dem Vortrag einen Link via Mail, um sich in den Vortrag einzuloggen. Nichtmitglieder melden sich bitte bis spätestens 7.9.2020 über info@psychologische-gesellschaft-basel.ch an. Sie erhalten dann eine Rechnung für den Zugang, die Sie bitte schnell bezahlen. Nach Eingang der Bezahlung wird Ihnen der Link via Mail zugestellt. Es gelten preislich die gleichen Bedingungen wie bisher.

Unkostenbeitrag Fr. 15.-, AHV Fr. 12.-, Studierende, Arbeitslose Fr. 8.-
Mitglieder und Studierende der Psychologischen Fakultät mit Studienvertrag: frei


Date

26. Okt 2020

Time

20:00

Ort

Online

Cost

CHF 15.-/12.-/8.-

Veranstalter

Psychologische Gesellschaft Basel
QR Code