Open-Air Lecture: Bruther (Paris)

Einführung: Nicola Navone und Quintus Miller. Moderation: Andreas Ruby

Das Büro Bruther, 2007 von Stéphanie Bru und Alexandre Theriot gegründet, ist Gewinner der siebten Ausgabe des Swiss Architectural Award! Teilnahme nur auf Anmeldung möglich: https://openhouse-basel.org/plus/s-am-open-air-lecture-swiss-architectural-award-2020-bruther-paris/

Corona-bedingt kann die Veranstaltung nur mit begrenzter Personenzahl stattfinden. Es gelten die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln des BAG. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Bruthers Projekte verstehen sich als offene Infrastrukturen und haben die Absicht, sich an neue und sich verändernde Orte anzupassen. Ihre architektonischen Interventionen in herausfordernden Umgebungen (z.B. Randgebiete französischer Grossstädte) verhelfen den Orten und ihren Bewohnerschaft zu neuer Identität.

Die Fondazione Teatro dell’architettura (Mendrisio) lobt den Award zweijährig aus und führt, in Kooperation mit der USI-Accademia di architettura, das Erbe der Architekturstiftung BSI fort. Der Preis fördert eine Architektur, die sensibel für zeitgenössische, ethische, ästhetische und ökologische Fragen ist und ermöglicht eine öffentliche Debatte.

Unter dem Vorsitz von Mario Botta vereinte die diesjährige Jury alle drei Schweizer Architekturschulen. Diese Kooperation unterstreicht die nationale Bedeutung des Preises und bestätigt seine Internationalität: Bruther wurde unter 33 Kandidat*innen aus 19 Ländern ausgewählt.

Mit der Open-Air Lecture zelebriert das S AM Schweizerisches Architekturmuseum in Kooperation mit Open House Basel, USI-Accademia di architettura und der Fondazione Teatro dell’architettura die innovative Arbeit des prämierten Architekturbüros und den ambitionierten Preis.

21-22 Uhr, Plattform vor HeK. In Kooperation mit Open House Basel.


Date

11. Jun 2021

Time

21:00

Ort

HeK Haus der elektronischen Künste Basel
Freilager-Platz 9, Münchenstein

Veranstalter

S AM Schweizerisches Architekturmuseum
QR Code