Werkstatt Basel: “Spitalfusion, aber wie?”

Mit einer gemeinsamen Spitalgruppe sollen im öffentlichen Gesundheitswesen – im Interesse der Patienten, Versicherten und Steuerzahlenden – Doppelspurigkeiten abgebaut und kostengünstiger gearbeitet werden. Dabei soll sichergestellt werden, dass die Bevölkerung Behandlungsmöglichkeiten von der Grundversorgung bis zur Spitzenmedizin in der Region Basel nutzen kann.

Was sind die Erwartungen der verschiedenen Akteure und was ist bei der Planung und Umsetzung einer gemeinsamen Spitalgruppe zu beachten? Darüber wird an der Werkstatt Basel diskutiert.

Das  http://Anmeldeformular  sowie das Programm finden Sie auf der Webseite der HKBB oder in der angefügten Einladung. Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bis am Freitag, 14. Dezember 2018 vorzunehmen.

Input
Regierungsrat Dr. Lukas Engelberger, Vorsteher des Gesundheitsdepartements Basel-Stadt
Regierungsrat Thomas Weber, Vorsteher Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Baselland

Panel
Simone Abt, Vorstandsmitglied der Patientenstelle Basel
Stephan Bachmann, Präsident der Basler Privatspitäler
Robert-Jan A. Bumbacher, Verwaltungsratspräsident Universitätsspital Basel
Prof. Dr. Stefan Felder, Professor für Gesundheitsökonomie Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Universität Basel

Backing
Dr. med. Tobias Eichenberger, Präsident Ärztegesellschaft Baselland
Regierungsrat Dr. Lukas Engelberger, Vorsteher des Gesundheitsdepartements Basel-Stadt
Thomas Hafen, CEO Bühlmann Laboratories AG

Moderation
Dani von Wattenwyl

Datum

17. Dez 2018
Expired!

Uhrzeit

18:00

Ort

Pathé Kino Küchlin
Steinenvorstadt 55, Basel

Veranstalter

Handelskammer beider Basel
QR Code