Von der Trauer zur Depression

Vorbeugung und Behandlung von Depressionen im Alter

Mit Dr. med. Silvia Tenés Reino, Chefärztin Zentrum für Alterspsychiatrie und Zentrale Aufnahme.

Depressionen sind gut behandelbare Krankheiten – auch im Alter. Ausgelöst durch körperliche Erkrankungen und Schicksalsschläge werden Depressionen im Alter fälschlicherweise als nachvollziehbare Reaktionen und Alterserscheinungen beurteilt. Depressionen kommen bei etwa einem Drittel aller älteren Menschen vor und werden häufig verkannt. Wenn körperliche Beschwerden sehr stark beklagt werden, Krankheitsverläufe sich in die Länge ziehen, keine Freude mehr aufkommen mag und lieb gewordene Gewohnheiten und Kontakte vernachlässigt werden, dann sollte man hellhörig werden. Aus Studien ist bekannt, dass die Lebenszufriedenheit im Alter eher zunimmt. Aber wann handelt es sich wirklich um eine Depression und was kann man tun? Darauf gibt das Referat Antworten.

Datum

18. Jun 2019
Expired!

Uhrzeit

18:30

Ort

Restaurant Seegarten (Grün 80)
Rainstrasse 6, Münchenstein

Veranstalter

Psychiatrie Baselland
QR Code