Strategien im Kampf gegen antibiotikaresistente Keime

Öffentliche Veranstaltung der HKBB im Rahmen der Reihe «Uni konkret – Wissenschaft erleben»

In der aktuellen Ausgabe von «Uni konkret» erfahren Sie, wo die Forschung im Kampf gegen antibiotikaresistente Keime steht und wie gravierend sich die Antibiotikaresistenz auf unser Leben tatsächlich auswirkt.

Als Alexander Fleming 1928 das Antibiotikum Penicillin entdeckt hat, galt dieses Medikament für Jahrzehnte als das Wunderheilmittel schlechthin. Seither wurden viele weitere Antibiotika entwickelt und jahrzehntelang grosszügig und breit eingesetzt. Damit wurde aber leider auch ein natürliches Phänomen der Evolution befördert: die Resistenz von Bakterien gegen einige oder mehrere Antibiotika. Mittlerweile sind bestimmte Keime bereits gegen alle verfügbaren Medikamente resistent. Was geschieht, wenn keine Therapie mehr wirkt, mag man sich gar nicht ausmalen.

Programm

Begrüssung
Elisabeth Schneider-Schneiter, Präsidentin Handelskammer beider Basel
Prof. Dr. Torsten Schwede, Vizerektor Forschung, Universität Basel
Einführung: NCCR AntiResist – neue Ansätze zur Bekämpfung antibiotikaresistenter Keime
Prof. Dr. Christoph Dehio, Universität Basel, Biozentrum
Was die Antibiotikaforschung vom infizierten Patienten lernen kann
Prof. Dr. Nina Khanna, Universitätsspital Basel und Universität Basel, Departement Biomedizin
Was Bioengineering zur Antibiotikaforschung beitragen kann
Dr. Julia Boos, ETH Zürich, Departement für Biosysteme
INCATE – ein Inkubator für Start-ups im Bereich Antibiotikaforschung
Douglas Häggström, Universität Basel, Innovation Office
Q & A
Apéro

Der Anlass ist für Sie kostenlos. Zur Anmeldung https://www.hkbb.ch/de/veranstaltung/anmeldung.php?d=30.06.2022&t=«Uni%20konkret»%3A%20Strategien%20im%20Kampf%20gegen%20antibiotika-resistente%20Keime&r=0&b=0&g=0&t1=0&t2=0&kem=1&tgv=0&tb=0&iwv=0&rz=0&cov=0

Auditorium U1.131


Date

30. Jun 2022

Time

18:00

Ort

Biozentrum
Klingelbergstrasse 50, Basel

Veranstalter

Handelskammer beider Basel
QR Code