Stadt an der Grenze

“Je nachdem, wie der Wind weht, hört man die Glocken von Basel oder die Schüsse im Elsass” (Hilde Ziegler). Die Lage Basels im Dreiländereck bedeutete zu gewissen Zeiten für viele Gefahr, für manche Rettung. Diese Grenzsituation findet noch in der jüngsten Literatur ihren Niederschlag, etwa bei Urs Widmer oder Hilde Ziegler. Der vehemente Kriegsgegner Wolfgang Borchert starb in den 1940er Jahren in Basel. Zur selben Zeit frönten die nationalsozialistischen Auslandorganisationen im „Deutschen Heim“, heute Sitz des Vorstadttheaters, ihrem unseligen Tun.

Spaziergang zu denkwürdigen (Literatur)stätten.

Dauer: 1.5 Stunden – Kosten: CHF 30.– Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Anmeldung: info@literaturspur.ch

Datum

29. Aug 2019
Expired!

Uhrzeit

18:00 - 19:30

Ort

Basel

Preis

CHF 30.–

Veranstalter

literaturspur
QR Code