Radikale Zärtlichkeit – Warum Liebe politisch ist

Wir freuen uns auf ein spannendes Gespräch über Beziehungen, Zärtlichkeit und Liebe mit Mona-Lisa Kole und Şeyda Kurt.
‘Radikale Zärtlichkeit – Warum Liebe politisch ist’. Ist die Liebe Sinn des Lebens, eine politische Allianz, Illusion oder Selbstzweck? Oder ist sie gar unmöglich, weil wir uns zwischen Zukunftsängsten, überhöhten Ansprüchen und diskriminierenden Strukturen völlig zerreiben? Şeyda Kurt nimmt unsere allzu vertrauten Liebesnormen im Kraftfeld von Patriarchat, Rassismus und Kapitalismus auseinander – und erforscht am Beispiel ihrer eigenen Biografie, wie traditionelle Beziehungsmodelle in die Schieflage geraten, sobald sicher geglaubte Familienbande zerbrechen und hergebrachte Wahrheiten in Zweifel geraten. Denn Liebe existiert nicht im luftleeren Raum. Sie ist ein Spiegel unserer Gesellschaft. Und sie ist politisch.

Ebenso mit dabei sind das Internetradio Radiopolis mit der Übertragung und die Buchhandlung Labyrinth mit einem Bücherstand. Die Veranstaltung wird unterstützt von der GGG Stiftung Basel.

Datum

05. Okt 2022
Abgelaufen!

Uhrzeit

20:00

Preis

CHF 15.00

Ort

Humbug
Klybeckstrasse 241/K104, Basel

Veranstalter

Humbug
QR Code