Philanthropie am Morgen: «Können NPO zu viel Geld haben?

«Können NPO zu viel Geld haben? – Finanzen planen in NPO».

Die Geldgeber von NPO erwarten, dass die Organisationen ihre finanziellen Mittel im besten Sinn für den gemeinnützigen Zweck einsetzen. Gleichzeitig brauchen sie eine vorsorgende Finanzplanung, um als Organisation stabil zu bleiben. Wie lässt es sich bewerkstelligen, dass sich die beiden Ziele nicht widersprechen? Und was ist überhaupt zu viel? Prof. Dr. Georg von Schnurbein, Direktor des Center for Philanthropy Studies (CEPS), stellt Methoden zur Liquiditäts- und Finanzplanung vor und beantwortet Ihre Fragen rund um das Thema Finanzplanung einer NPO.
 
Kaffee, Tee und Gipfeli müssen Sie leider wieder selber organisieren. Wir treffen uns virtuell und tauschen uns via Zoom in kleinen Gruppen aus. Vor und nach der Veranstaltung stehen virtuelle Räume zum Vernetzen und Austauschen zur Verfügung.
 
Bitte melden Sie sich hier mithilfe unseres Anmeldeformulars an: https://desertedmonkey.wufoo.com/forms/m1shaxol1fhr79g/ Sie erhalten zeitnah eine Bestätigung. Eine Woche vor der Durchführung schicken wir Ihnen den Link zur Zoom-Veranstaltung. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Philanthropie am Morgen ist eine Workshop-Serie für Interessierte aus gemeinnützigen Organisationen. Ausgewählte Referentinnen und Referenten bieten Ihnen einen Einblick in ihre praktische Arbeit. Im Anschluss haben Sie Raum und Zeit für Fragen, zum Austauschen und Netzwerken.

8:30 – 10:00 Uhr


Date

17. Jun 2021

Time

8:30

Ort

Online

Veranstalter

CEPS Center for Philanthropy Studies
QR Code