Marginalisierte Quartiere und Stadtentwicklung (20./21.6.)

5. Internationale Tagung Soziale Arbeit und Stadtentwicklung

Soziale Arbeit im Spannungsfeld von Politik, Quartierbevölkerung und professionellem Selbstverständnis

Anmeldeschluss 27. Mai 2019, die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Anmeldung und Tagungswebsite www.tagung-stadtentwicklung.ch

Die Tagung konzentriert sich gezielt auf das Thema benachteiligte Quartiere und will deren Bedeutung für Stadtentwicklung und Soziale Arbeit vor dem Hintergrund aktueller städtischer Transformationsprozesse neu verhandeln. Weil das Thema der benachteiligten Quartiere in den verschiedenen Ländern und Städten sehr unterschiedlich behandelt wird, ist es unerlässlich, diese Thematik verstärkt transnational zu diskutieren, um so Gemeinsamkeiten, aber auch lokale Unterschiede deutlicher zu machen und voneinander zu lernen. Um den transnationalen Austausch zu fördern, wird die 5. Tagung «Soziale Arbeit und Stadtentwicklung» gemeinsam mit dem Europäischen Projekt MARGE durchgeführt. MARGE ist ein trinationales vom europäischen Programm Interreg V Oberrhein, von Schweizer Bundes- und kantonalen Mitteln sowie von 36 Projektpartnern gefördertes Forschungsprojekt, das von einem Team der Ecole Supérieure Européenne de l’Intervention Sociale (ESEIS) in Strassburg, der Katholischen Hochschule Freiburg im Breisgau und der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW in Muttenz geleitet wird.

Durch Vorträge, Exkursionen und Workshops bietet die Tagung Gelegenheit, sich vertieft, transnational und transdisziplinär mit dem Thema marginalisierte Quartiere und Stadtentwicklung auseinanderzusetzen.

Die Tagung richtet sich an alle Interessierten, die sich mit Stadt- und Quartierentwicklung beschäftigen (Quartierarbeit, Forschung, Verwaltung usw.). Angesprochen sind Angehörige verschiedener Disziplinen wie Soziale Arbeit, Architektur, Urbanistik, Geografie und Planung, Verwaltung, Soziologie, Ökonomie und Kunst.

https://www.regbas.ch/de/aktuell/veranstaltungen/5-internationale-tagung-soziale-arbeit-und-stadtentwicklung/

Allgemeine Hinweise

Beiträge können bis zum 31. Januar 2019 via E-Mail an patrick.oehler@fhnw.ch eingereicht werden. Eine Rückmeldung zur Annahme Ihres Beitrags erhalten Sie bis zum 15. März 2019.
Für Referentinnen und Referenten aus dem Ausland, die keine Kostenübernahme für Reise und Hotel über die eigene Organisation erhalten, steht ein (limitiertes) Budget zur Verfügung. Bei Bedarf bitte anfragen.
Bei Fragen zu den Beiträgen respektive Abstracts wenden Sie sich bitte an patrick.oehler@fhnw.ch.

 

Datum

20. Jun 2019
Expired!

Uhrzeit

9:30 - 18:30

Ort

FHNW
Hofackerstrasse 30, Muttenz

Preis

CHF 240.-/180.-/100.-

Veranstalter

FHNW
QR Code