Literatur am Mittag: Bahnhofsprosa

Ein Buch, eine Persönlichkeit oder eine Begebenheit aus der Basler Literaturwelt wird präsentiert; ein kurzweiliges und schmackhaftes Literaturhäppchen am Mittag.

Die Germanistin und Literaturvermittlerin Martina Kuoni bietet in Basel und anderen Schweizer Städten Literaturspaziergänge an. Sie moderiert Autorenlesungen, hält Vorträge und leitet Lektürezirkel.

www.literaturspur.ch

Programm:
15.1.: Bahnhofsprosa
Eine Stadt mit drei Bahnhöfen – das schlägt sich auch in der Literatur nieder. Ilma Rakusa schreibt über glückliche und traurige Begegnungen am Basler Bahnhof, Kurt Tucholsky denkt am Badischen Bahnhof an den Krieg, andere verführt der Ort zu Texten übers Wegfahren und Heimkehren.
19.2.: Heimkehren
Über Basel reist Else Lasker-Schüler 1933 in die Schweiz ein. Die 64-Jährige ist auf der Flucht vor den Nationalsozialisten. Doch die angesehene Lyrikerin und Kleist-Preisträgerin ist nicht willkommen. Die Fremdenpolizei nötigt sie 1939 zur definitiven Ausreise.
5.3. Goethe in Basel
1775 macht der junge Goethe in Basel Halt. Er flaniert in der Werthertracht durch die Stadt und lässt sich die berühmte Kunstsammlung zeigen. Nur vier Jahre später führt er seinen Vorgesetzten, Herzog Carl August von Sachsen-Weimar, an diesen Ort. Er stellt ihm ausserdem wichtige Basler Handelsherren vor.

Datum

15. Jan 2019
Expired!

Uhrzeit

12:15 - 13:00

Preis

CHF 10.- / 7.-

Veranstalter

GGG Stadtbibliothek
QR Code