Leben, was geht! Suizid im Gespräch mit Hinterbliebenen

An diesem Abend wird die Ausstellung «Leben, was geht! Suizid im Gespräch mit Hinterbliebenen» eröffnet. Sie haben die Möglichkeit, die Ausstellung zu besichtigen. Es erwarten Sie ein Gespräch mit dem Ausstellungsmacher Martin Steiner über die Hintergründe der Ausstellung sowie einen Austausch mit Suizidhinterbliebenen. Sie erhalten zudem wertvolle Informationen zum Umgang mit Suizidalität in Ihrem Umfeld und können Ihre Fragen diesbezüglich mit ausgewiesenen Expert*innen diskutieren. Der Anlass wird musikalisch begleitet, im Anschluss sind Sie eingeladen zu einem kleinen Apéro.

www.leben-was-geht.ch

Ausstellung «Leben, was geht! Suizid im Gespräch mit Hinterbliebenen.»
Vom 28. Februar bis zum 24. März 2024 gastiert die achtsam und ansprechend gestaltete Wanderausstellung “Leben, was geht! Suizid im Gespräch mit Hinterbliebenen” des Künstlers Martin Steiner im kHaus in Basel. Die Ausstellung hat zum Ziel, gemeinsam ins Gespräch zu kommen über das Tabuthema Suizid und damit verbundene Ängste und Unsicherheiten. Die Ausstellung gibt Antworten, vermittelt verschiedene Perspektiven und überwindet Sprachlosigkeit. In der Ausstellung erwarten Sie Audiobooks mit persönlichen Berichten von Suizidhinterbliebenen, Informationen zum Umgang mit Suizidalität und zahlreiche interaktive Elemente.

https://www.gesundheit.bs.ch/gesundheitsfoerderung/unsere-angebote/Ausstellung–Leben–was-geht–.html

Datum

28. Feb 2024

Uhrzeit

19:00

Ort

kHaus Basel
Kasernenhof 7, Basel

Veranstalter

Gesundheitsdepartement Basel-Stadt
QR Code