Lange Nacht der Kritik

Auswirkungen der Ökonomisierung auf die Lernkultur (3KP); Seminarraum -201

In diesem Workshop diskutieren wir, welche Folgen die Ausbreitung marktwirtschaftlichen Denkens auf die Lernbedingungen hat und wie es die Lernkultur an der Uni verändert. Hier erleben wir, wie kritische Bildung sein kann.

Die Lange Nacht der Kritik ist eine schweizweite Bewegung, welche auch in Zürich, Bern und St. Gallen stattfindet. Entstanden aus Kritik gegenüber der jährlichen „Langen Nacht der Karriere“, ist es uns als Organisationskollektiv ein Anliegen, ein kritisches Bildungsverständnis hochschulübergreifend zu thematisieren und Bildung in den Mittelpunkt kritischer Auseinandersetzung zu stellen.
Mit der zweiten Langen Nacht der Kritik in Basel verbinden wir unser gemeinsames Interesse, prekäre Entwicklungen im Bildungsbereich sichtbar zu machen und Fragen öffentlich zu diskutieren: Wer bestimmt was Bildung ist? Wer darf sich bilden und worin? Und wie gelingt Bildung?

 

Datum

23. Nov 2018
Expired!

Uhrzeit

21:30 - 23:00

Ort

Alte Universität
Rheinsprung 9, Basel

Veranstalter

Kritische Studierende
QR Code