Kostenexplosion im Gesundheitswesen: Rolle des Staates?

Öffentliches Podium

18.15 Uhr: Begrüssung und Einführung: Prof. Dr. Stefan Felder, Universität Basel
18.30 Uhr: Was sagt die Schweizer Bevölkerung? Umfrageergebnisse: Prof. Dr. Günther Fink, Universität Basel
19.00 Uhr: Podiumsdiskussion mit Dr. Lukas Engelberger, Regierungsrat und Vorsteher Gesundheitsdepartement Basel-Stadt, Prof. Dr. Stefan Felder, Direktor BCHE, Universität Basel, Verena Nold, Direktorin Santésuisse, Matthias Müller, Präsident der Jungfreisinnigen Schweiz. Moderation: Dr. Stefan Meyer, Geschäftsführer BCHE
19.45 Uhr: Frage- und Diskussionsrunde
20.00 Uhr: Apéro

Bitte melden Sie sich bis zum 03.03.2024 an unter https://wwz.unibas.ch/de/aktuell/events/bche-1/

Seit der Einführung der Obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) stiegen deren Kosten pro Kopf und Jahr um durchschnittlich 3.5 %. Dem steht ein Wachstum des Volkseinkommens um jährlich lediglich 1.35 % gegenüber. Gleichzeitig hat der staatlich finanzierte Anteil der Gesundheitsausgaben, die heute insgesamt 10‘000 Franken pro Kopf ausmachen, stetig zugenommen. BCHE hat Ende 2023 die Schweizer Bevölkerung zum Zuschnitt der OPK und deren Finanzierung befragt. Die Ergebnisse der Befragung wollen wir präsentieren und mit Gästen aus Politik und Verbänden diskutieren.

Datum

11. Mrz 2024

Uhrzeit

18:15

Ort

Universität Basel
Petersplatz 1, Basel

Veranstalter

Basel Center for Health Economics
QR Code