Frausein im öffentlichen Raum – Sicherheit und Stadtplanung

Wer gestaltet unsere Stadt und den öffentlichen Raum? Sicherheit, Architektur und Raumplanung sind Männer-dominiert – unser patriarchal geprägtes Rollenverständnis beeinflusst sowohl die Stadtplanung als auch die Art und Weise, wie Frauen die Stadt erleben. Die Sicherheit von Frauen wird dabei wenig berücksichtigt. Wie sieht die ideale Stadt aus, in der auch Frauen sich wohl und sicher fühlen? Was können Staat und Gesellschaft dazu beitragen?

Inputreferat:
Nadine Grüninger, Kantons- und Stadtentwicklung sowie Joëlle Salathe und
Bettina Frei, Fachreferat der Kantonspolizei, Gewaltbekämpfung

Es diskutieren:
Christine Seidler, Verein Lares, Professorin für Urbanismus und Mobilität, Forschung Siedlungsentwicklung, Fachhochschule Graubünden, Gaudenz Löhnert, Geschäftsführer Männerbüro Region Basel, weitere Gäste

Moderation: Rebekka Ehret, Dr. phil. Ethnologin, HSLU-SA

Anmeldung: lola@qtp-basel.ch / Tel. 061 321 48 28 (beschränkte Platzzahl)

19:15 -21:30


Date

28. Okt 2020

Time

19:15

Ort

Johanneskirche
Mülhauserstrasse 145, Basel

Veranstalter

Quartiertreffpunkt LoLa

Andere Veranstalter

Evangelisch-reformierte Kirche Basel-Stadt
QR Code