Die Schweiz im Weltall – von Apollo bis Cheops

Im Juli 1969 findet die erste bemannte Mondlandung statt. Prominent mit dabei ist die Universität Bern mit dem Sonnenwind-Experiment – der eigentliche Anfangspunkt der Weltraumforschung in der Schweiz. Aktuell soll ein Teleskop – Cheops – u.a. Antworten dazu liefern, auf welchen Planeten ausserhalb des Sonnensystems Leben zu finden wäre. Oder die Berner Kamera CaSSIS liefert neueste Bilder vom Mars. Ende November 2018 wird der InSight-Lander, ausgerüstet mit Messgeräten der ETH Zürich auf dem Mars landen und Informationen über den Aufbau des Planeten gewinnen. Gibt es in unserem Sonnensystem gar einen noch nicht entdeckten, neunten Planeten? Und wie sieht die Zukunft der bemannten Raumfahrt – mit Schweizer Beteiligung – aus?

Kathrin Altwegg, Prof. Dr., Weltraumforscherin, Physikerin, Space Research & Planetary Sciences, Universität Bern

Vortrag im Rahmen der Reihe: Unterwegs im Weltall

Vorverkauf: https://www.vhsbb.ch/

Datum

16. Jan 2019
Expired!

Uhrzeit

18:30 - 19:45

Ort

Universität Basel
Petersplatz 1, Basel

Preis

CHF 25.--/10.--

Veranstalter

Volkshochschule beider Basel
QR Code