Die Fassadenmalereien des Basler Rathauses

Bunte Bilderwelt in Leinöl und Wasserglas: Die Fassadenmalereien des Basler Rathauses und ihre Maltechniken

Führung: Gregor Mahrer, Restaurator, und Daniel Schneller, Kantonaler Denkmalpfleger.

Die Farben der barocken Fassadenmalereien am Rathaus wurden mit einem Salatöl angemacht: mit Leinöl. Das funktioniert bis heute. Allerdings müssen diese Wandbilder regelmässig unterhalten und nachgeölt werden. Als man im 19. Jahrhundert nach einer beständigeren Farbe für Fassadenmalereien suchte, entwickelte der Münchner Handwerker Adolf Wilhelm Keim (1851–1913) eine Maltechnik mit «Wasserglas» statt Öl oder Kalk als Bindemittel. Diese Keim’schen Mineralfarben fanden Anwendung, als man das Rathaus bei dessen Erweiterung zwischen 1898 und 1904 mit neuen Wandbildern bemalte. Wie man die beiden Farben herstellt, welche Pigmente man verwendet und wie sie technisch angewendet werden sollen, erfahren Sie direkt vor Ort.

Infos/Anmeldung unter https://www.basler-baukultur.ch/wirkungsvoll-herausgeputzt-fuehrungen-der-kantonalen-denkmalpflege-2024

Datum

27. Jun 2024

Uhrzeit

18:00

Ort

Rathaus Basel
Marktplatz 9, Basel

Veranstalter

Kantonale Denkmalpflege Basel-Stadt
QR Code