Die „andere Wange“. Das Neue Testament und die Frage der Gewalt

Öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Moisés Mayordomo, Ordinarius für Neues Testament, Universität Basel

Das Christentum hat in seiner langen Geschichte auch deutliche Spuren von Intoleranz, Gewalt und Hass hinterlassen. Andererseits verbindet sich mit Jesus der Gedanke der Feindesliebe und Gewaltlosigkeit. Immerhin hat der Gründer des Christentums empfohlen, die „andere Wange“ (Matthäus 5,39) hinzuhalten.

Der Vortrag wirft die Frage auf, welche Texte in dieser Frage zentral sind, welche Bedeutung sie haben und was in einzelnen Stationen der Christentumsgeschichte damit gemacht wurde.

Datum

23. Apr 2024

Uhrzeit

19:00

Ort

Zwinglihaus
Gundeldingerstrasse 370, Basel

Veranstalter

Forum für Zeitfragen
QR Code