Der Norden

PD. Dr. Kaspar Staub, Zentrum für Evolutionäre Medizin, Anatomisches Institut, Universität Zürich

Im Norden sind die Menschen grösser: Die (mittlere) Körpergrösse einer Gesellschaft spiegelt sowohl die Genetik, den Ernährungsstatus sowie den Wohlstand wider. Generell sind im Norden die Menschen grösser als im Süden. Der letzte Norden-Vortrag von Flying Science geht dem Phänomen nach und zeigt die komplexen möglichen Erklärungen auf.

Unser Gast am Dienstag nach Ostern, 23.4.2019, für dieses Thema ist PD Dr. Kaspar Staub vom Institut für Evolutionäre Medizin (IEM) der Universität Zürich. Er leitet dort die Arbeitsgruppe Anthropometrie (Lehre von den menschlichen Körpermassen) und das Scan-Labor.

Der Eintritt ist frei; es gibt eine Kollekte und nach dem Vorträgen einen kleinen Aperitif sowie die Möglichkeit für Gespräche.

Denken wir an «Norden», denken wir auch an Skandinavien und haben schnell einmal Bilder im Kopf: Mittsommer, Fjorde, arktische Kälte, heisse Quellen… Auch unsere frühe Kindheit ist möglicherweise mit Pippi Langstrumpf, Die Kinder von Bullerbü und LEGO skandinavisch geprägt. Später wollen wir es mit «Hygge» den Nordlichtern in Sachen Lebensgefühl nachtun. Ausserdem lesen wir skandinavische Krimi-Ikonen rauf und runter und fläzen inmitten skandinavischem Möbeldesigns. Wir denken vielleicht nicht unbedingt an den 66. Breitengrad – dort beginnt die Polarregion – aber sicher an den Nordpol und an den Kompass und somit an den Orientierungssinn und das Nordlicht, und schon sind wir bei Edvard Munch und haben Bilder von nordischen Landschaftsdarstellungen vor uns, die in der nordischen Kunst eine starke Tradition haben.

Datum

23. Apr 2019
Expired!

Uhrzeit

19:00

Ort

Boutique Danoise
Aeschenvorstadt 36, Basel

Preis

Kollekte

Veranstalter

Flying Science
QR Code