Der Held/die Heldin

Dr. Vicente de Moura

Grundlagen der analytischen Psychologie von C.G. Jung, mit Beispielen aus der Praxis.

Fast jeder von uns bewundert die Geschichten von Heldinnen oder Helden und möchte auch Abenteuer erleben oder Ängste besiegen. Seit Geschichten erzählt werden, erzählt man Geschichten von jemandem, der Aussergewöhnliches erreichte. Der Kampf auf dem Weg, die Begegnung mit Gefahren und Monstern, aber auch die Weggefährten faszinieren uns. C.G. Jung postulierte, dass Heldengeschichten, die man in allen Kulturen und Völkern findet, Ausdruck sind der Kultur und die spirituelle Kultur widerspiegeln, d.h. die Geschichten von Helden sind archetypische Motive, die in unserer Seele leben. Der Vortrag präsentiert den Weg des Helden und was das mit uns zu tun hat, weil wir den Weg nicht allein machen müssen : die ganze Menschheit begleitet uns.

Angaben zum Referenten: Herr Dr. Vicente de Moura ist Supervisor, Dozent und Lehranalytiker am C.G.Jung-Institut Zürich, ehemaliger Präsident der Susan Bach Stiftung und Autor verschiedener Artikel. Er war zwischen 1998 und 2015 Kurator des Bildarchivs des C.G.Jung-Instituts Zürich, ist diplomierter Psychologe und tätig als Psychotherapeut in eigener Praxis.

Datum

25. Feb 2019
Expired!

Uhrzeit

20:00

Ort

Studentenhaus (KUG)
Herbergsgasse 7, Basel

Preis

CHF 15.-, AHV 12.-, Studierende, AL 8.-

Veranstalter

Psychologische Gesellschaft Basel
QR Code