Comicstrip: Nationales Symposium zur 9. Kunst

Das Cartoonmuseum Basel, die Hochschule Luzern – Design & Kunst und die Christoph Merian Stiftung laden zum zweiten Nationalen Symposium zur 9. Kunst ein. Unter dem Titel «Coopérations» fragt die Tagung nach Möglichkeiten und Formen des Austauschs von Comiczeichner:innen mit ihresgleichen, dem Publikum und Institutionen, und reflektiert Änderungen bei kreativen Prozessen in der digitalen Welt.

Anmeldung https://symposium-9te-kunst.ch/anmeldung/
Anmeldeschluss ist der 6. November 2022. Die Platzzahl ist limitiert.

Das Symposium richtet sich an Förder:innen, an Vermittler:innen, an Zeichner:innen, an Sammler:innen und selbstverständlich an alle, die sich für die neunte Kunst interessieren und diese weiterentwickeln möchten.

Moderation: Nicoletta Cimmino, Autorin und Journalistin, Biel (mit Simultanübersetzung)

Ab 8.30 Uhr: Eintreffen der Teilnehmenden, Empfang mit Kaffee und Gipfeli

9.00—9.10 Uhr: Begrüssungen
Prof. Dr. Jacqueline Holzer, Direktorin Hochschule Luzern – Design & Kunst und Dr. Beat von Wartburg, Direktor Christoph Merian Stiftung, Basel

9.10—9.15 Uhr: Rückblick Nationales Symposium zur 9. Kunst 2019
Anette Gehrig, Direktorin und Kuratorin Cartoonmuseum Basel

9.15—9.45 Uhr: Teil 1, Ausblick und Chancen in einer digitalen, vernetzten Welt für den Bereich der neunten Kunst
Andreas Platthaus, Leiter der Literatur im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und Comicexperte, Frankfurt (D)

9.45—11.00 Uhr: Teil 2, Comics als eigenständige Kunst in der Vermittlung und Mehrwert
Prof. Dr. phil. Peter Gautschi, Leiter Masterstudiengang Geschichtsdidaktik und öffentliche Geschichtsvermittlung, Pädagogische Hochschule Luzern
Prof. Dr. phil. Raphaël Baroni, Professor an der Ecole de français langue étrangère de la Faculté des lettres de l’Université de Lausanne
Maïté Labat, Leiterin Produktion der audiovisuellen und digitalen Vermittlung am Louvre, Paris (F)

11.00—11.30 Uhr: Pause

11.30—12.45 Uhr: Comics in der digitalen Welt
Zoe Roellin, Künstlerin, Luzern
Clément Paurd, Künstler und Dozent HEAD, Genf
Ugo Pecoraio, Leiter Kommunikation Haus für elektronische Kunst, Basel, und Experte im Bereich der elektronischen Kunst

12.45—14.00 Uhr: Lunch/Mittagessen, Kunstmuseum Basel, Foyer

14.00—16.00 Uhr: Teil 3 Workshops/Separate Anmeldung unter https://symposium-9te-kunst.ch/#programm

Comiczeichner:innen going digital
Moderation: Orlando Budelacci, Vizedirektor der Hochschule Luzern – Design & Kunst

Über die Wissensvermittlung hinaus
Moderation: Judith Schifferle, Autorin und Kunstvermittlerin, Cartoonmuseum Basel

Arbeiten im Netzwerk
Moderation: Anita Müller, Direktorin Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM, Zürich

16.00—17.00 Uhr: Pause, Präsentationen und Performances

17.00—18.00 Uhr: Abschlusspräsentationen der Moderator:innen und anschliessende Diskussion

18.00 Uhr: Ende der Tagung/Abschliessende Worte: Nathalie Unternährer, Leiterin Abteilung Kultur, Christoph Merian Stiftung, Basel und Orlando Budelacci, Vizedirektor der Hochschule Luzern – Design & Kunst

09—18 Uhr, Vortragssaal Hauptbau, St. Alban-Graben 16

Datum

18. Nov 2022
Abgelaufen!

Uhrzeit

9:00

Preis

CHF 50.00

Ort

Kunstmuseum Basel
St. Alban-Graben 16, Basel

Veranstalter

Cartoonmuseum
QR Code