Blickwechsel: Sasha Filipenko

Die Romane des belarussischen Autors Sasha Filipenko sind nicht nur ausgesuchte Beispiele grosser Erzähl- und Schreibkunst sondern immer auch Dokumente zeitgeschichtlicher Ereignisse. Filipenko ist dabei kein Autor, der die leichten und seichten Themen sucht, er spürt lieber den dunkeln und verborgenen Falten der sowjetischen, russischen aber auch belarussischen Geschichte nach und mutet uns mit seinen Texten viel zu.

An insgesamt fünf Abenden können wir mit Sasha Filipenko in ein Gespräch treten zu seinen Romanen und der darin dargestellten gesellschaftlichen und politischen Umstände. Darüberhinaus werden wir von ihm mehr erfahren zu der Entstehung seiner Romane. Es erwarten uns spannende Gespräche und die Gelegenheit, mit einem wachen und mutigen Zeitgenossen in einen Austausch über Geschichte und Gegenwart zu kommen.

Programm: 18. Dezember 2023 Abend zum Roman „Kremulator“ (Diogenes, 2023) 15. Januar 2024 Abend zum Roman „Rote Kreuze“ (Diogenes, 2020) 26. Februar 2024 Abend zum Roman „Der ehemalige Sohn“ (Diogenes, 2021) 18. März 2024 Abend zum Roman „Die Jagd“ (Diogenes, 2022)

Datum

26. Feb 2024
Abgelaufen!

Uhrzeit

19:00

Preis

CHF 20.00

Ort

Ackermannshof
St. Johanns-Vorstadt 19-21, Basel

Veranstalter

philosophicum im Ackermannshof
QR Code