Bäume in Basel. Das Grün im urbanen Wandel

Führung. Die Bedeutung des Stadtbaums steht eng mit seiner Herkunft aus dem Wald in Verbindung, woraus sich viele Baum-Mythen entwickelt haben, denn unser Leben ist ohne Bäume nicht möglich. Dies bringt die Ausstellung zum Ausdruck. Früh symbolisiert die Gerichtslinde das Gedeihen und den Schutz der mittelalterlichen Gemeinschaft.
In den unterschiedlichen Phasen der Stadtentwicklung steht immer wieder der Baum als Mittel der Stadtverschönerung, als Ausdruck des Zeitgeists und als Gestaltungsform in Grünanlagen im Zentrum. Erst Umnutzungen von Friedhöfen und das Schleifen von stadtmauern verbinden die Idee städtischer Grünanlagen mit der architektonischen Aussage neuer Städteplanung, die heute unter den Vorzeichen problematischer Klimaerwärmung steht.

Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt. Unkostenbeitrag von CHF 10.- Anmeldung per E-Mail an: info@gegbasel.ch

*

Die GEG Basel organisiert Vorträge und Exkursionen, gibt die Zeitschrift „Regio Basiliensis“ sowie die Mitgliederzeitschrift „GEG-Info“ heraus und unterstützt Dissertationen von Mitgliedern finanziell. Mehr Informationen auf unserer Webseite.

Das Spannungsfeld zwischen Stadt und Land im 21. Jahrhundert. Vortragsprogramm 2022/2023 unter http://www.gegbasel.ch/?a=1&t=0&y=3005&r=0&n=72&i=&c=20&v=list&o=&s=

Eintritt frei, Kollekte

Datum

26. Jan 2023
Abgelaufen!

Uhrzeit

18:00

Ort

Museum Kleines Klingental
Unterer Rheinweg 26, Basel

Preis

CHF 10.00

Veranstalter

Geographisch-Ethnologische Gesellschaft Basel
QR Code