Architektur und Innovationen: Ideen in Holz

Interdisziplinäre Diskussion mit Mathias Heinz, Architekt ETH/BSA, Partner pool Architekten, Zürich, Prof. Hermann Blumer, Zimmermann, Dipl. Bauing. ETH/SIA, Herisau

Ohne Innovationen gäbe es keine Entwicklung – das gilt auch für die Architektur. Viele Meilensteine der Baugeschichte verdanken wir grundlegend reformierten Denkweisen oder bahnbrechenden Ideen, neuen Materialien oder progressiven Technologien.
Innovationen öffnen neue Wege: von naturwissenschaftlichen und technischen Entdeckungen über zukunftsweisende, gesellschaftlich relevante Konzepte für den Städtebau bis hin zur Digitalisierung von Entwurfs- und Bauprozessen und zu
Kernfragen nach Ökonomie und Ökologie des Bauens.

Die interdisziplinäre Diskussionsreihe «Architektur und Innovationen» widmet sich im Frühjahr 2019 verschiedenen Aspekten des komplexen Zusammenspiels von Architektur und Innovationen, untersucht die notwendigen Voraussetzungen für die Entfaltung architektonischer Ideen im Kontext des technischen Fortschritts und der Evolution gestalterischer und sozialer Ideen. Zugleich stellt sich die Frage, ob Gutes nur dann entstehen kann, wenn es radikal neu, innovativ und originär ist, oder ob sich Qualität auch durch die Rückbesinnung auf Traditionen und Bewährtes erreichen lässt.

Angefragte Gäste: Arnold Voß, Stadt- und Regionalplaner, New York/Berlin; Shadi Rahbaran, Architektin, Rahbaran Hürzeler Architects, Basel; Wolf D. Prix, Architekt, Coop Himmelb(l)au, Wien; Yves Weinand, Architekt, EPFL/dfab, Lausanne; et al.

Weitere Termine: 26.3. & 2.4.2019

Datum

19. Mrz 2019
Expired!

Uhrzeit

19:15

Ort

Druckereihalle Ackermannshof
St. Johanns-Vorstadt 19/21, Basel

Veranstalter

Architektur Dialoge
QR Code