Von der Sozialhilfe zur Selbsthilfe

Surprise-Tour 3, Dauer: 9:30 – 11:30

Wie verändert sich das Leben, wenn man ausgesteuert ist? Welche Fragen muss man beantworten, wenn man finanzielle Hilfe benötigt? Wann ist man in der Schweiz arm? Was bedeutet persönlicher Reichtum? Auf diesem Rundgang durch Kleinbasel erzählen die Stadtführer und Stadtführerinnen über Hilfe zur Selbsthilfe, Gratisbetten und vom erschwerten Zugang zur Teilnahme am sozialen Leben.

Rundgang
1 Treffpunkt Glaibasel, Feldbergstrasse
2 Sonntagszimmer der Mätthäuskirche, Feldbergstrasse
3 Claramatte
4 Winterhilfe, Claramattweg
5 Internetcafé Planet 13, Klybeckstrasse
6 Sozialhilfe Basel-Stadt
7 Brockino der Heilsarmee, Erasmusplatz

Start: Busstation Riehenring, Bus 30, beim Musical Theater Basel

Buchen: https://surprise.ngo/angebote/stadtrundgang/stadtrundgangbs/offene-tour-3/

Die Touren sind geeignet für Jugendliche ab 14 Jahren. Sie finden bei jeder Witterung überwiegend draussen statt.

Nach Absprache sind Gruppentouren auch zu anderen Uhrzeiten möglich. Auskünfte erteilt Paloma Selma, Leiterin Sozialer Stadtrundgang Basel. T +41 61 564 90 40, rundgangbs@surprise.ngo

Ermässigungsberechtigt sind: Jugendliche bis 18 Jahren, Studierende und Auszubildende bis 25 Jahren sowie Personen mit einer IV-Rente oder einer Kulturlegi gegen Vorweis eines gültigen Ausweises.


Date

07. Dez 2019

Time

9:30

Location

Stadtführung

Organizer

Surprise
QR Code