Noche cubana / Parque Lenin

Ein kubanischer Abend mit Filmvorführung und Musikalischer Umrahmung, mit Antoin Herrera-Lopez Kessel (Gesang), Sorah Rionda Hernández (Gitarre und Gesang), René Ramos Premier (Gesang), Itziar Leemans

In der «Noche cubana» gewährt das Ensemblemitglied Antoin Herrera-Lopez Kessel Einblick in seine Biografie. Er selbst ist Kubaner, lebt aber seit über zehn Jahren in Europa. Seine Lebensgeschichte wurde jüngst verfilmt, die preisgekrönte Dokumentation «Parque Lenin» (Itziar Leemans, Carlos Mignon, 2015) wird auf der Kleinen Bühne in Anwesenheit der Regisseurin Itziar Leemans gezeigt. Eingerahmt wird das Programm von kubanischen Balladen, vorgetragen mit Gitarre und Gesang.

*

Der Bassbariton Antoin Herrera-Lopez Kessel wurde 1987 in Havanna, Kuba geboren. An der dortigen Kunstakademie erlangte er seinen Bachelor in zeitgenössischem Tanz und arbeitete anschliessend als Choreograf an der Nationalen Schule für rhythmische Gymnastik. Parallel studierte er Gesang und Ingenieurswesen. 2011 übersiedelte er nach Frankreich und setzte seine Studien am Konservatorium von Besançon sowie am Nationalen Konservatorium von Lyon fort. Er war Teil des Förderprogramms ENOA, wurde 2016 für die Mozartresidenz ans Festival d’Aix-en-Provence eingeladen und wirkte bei der Uraufführung von Francesco Filideis Oper «Giordano Bruno» mit dem Ensemble intercontemporain mit.
An der Biennale in Venedig 2018 war Antoin Herrera-Lopez Kessel in der Uraufführung der Oper «Push» von Alvise Zambon zu erleben. Seit 2019 ist er Teil des Nachwuchsprogramms «Equilibrium» (Leitung Barbara Hannigan) und trat in diesem Rahmen an Festivals in Brüssel, Kalifornien und Aldeburgh auf.
Ab der Spielzeit 2019/2020 ist Antoin Herrera-Lopez Kessel Ensemblemitglied am Theater Basel und wird u. a. in der Titelpartie in «Le nozze di Figaro» zu erleben sein.


Date

24. Feb 2020

Time

19:00

Ort

Theater Basel

Cost

CHF 20.-

Veranstalter

Theater Basel
QR Code